Mobile mit Wollherzen

6. Mai 2018

Etwas Selbstgemachtes an Herzensmenschen zu verschenken ist eine der schönsten Freuden. Deshalb verschenke ich das Jahr über gerne gehäkelte Kleinigkeiten an meinen Lieben - auch zum Valentinstag, Mutter- und Vatertag. Ihr kennt das: Ein Blick auf Pinterest oder Instagram und wir bekommen so viele Ideen, die wir am liebsten alle nacharbeiten möchten?

Dieses Jahr möchte ich meinen Eltern gemeinsam eine Freude machen und die Idee war schnell gefunden. Etwas Dekoratives was von Herzen kommt - das bunt ist und gleichzeitig gut in die schlichten Räume passt.

Bei "schoenstricken.de" habe ich ein schönes Mobile mit Herzen und Blumen entdeckt. Die Regenbogenfarben und die Anordnung der Herzen gefielen mir sofort. Nur die Herzform entsprach nicht so meiner Vorstellung. Dafür bin ich bei "cute as a button" fündig geworden: Eine Herz-Applikation - kostenlos und in drei möglichen Größen. Let's start!


Das benötigt ihr

  • bunte Wollreste
  • Häkelnadel
  • Aufhängung (hier ein "halber" Stickrahmen Ø 20 cm)
  • Verzierung (z.B. kleine Knöpfe)
  • stumpfe Vernähnadel
  • Schere

Eurer Kreativität sind hierbei natürlich keine Grenzen gesetzt.


Herzen

Zuerst häkeln wir die Herzen - insgesamt 13 Stück. Um ein 3D-Herz zu bekommen, wird die Applikation zweimal gehäkelt, leicht gestopft und anschließend mit Kettmaschen zusammengehäkelt. Wenn ihr damit zwischen den Bögen beginnt, könnt ihr abschließend einen längeren Faden abschneiden und diesen mit einer Vernähnadel von vorne nach hinten durch das Loch stecken. Schön festziehen - das verleiht dem Herz noch mehr seine Form. Wer mag kann die Herzen noch verzieren, beispielsweise mit Schleifen, Perlen oder kleinen Knöpfen.


Aufhängung

Jetzt folgt die Aufhängung. Ich hatte von meiner Oma noch einen "halben" Stickrahmen, wer weiß wo die andere Hälfte ist... Aber die hätte ich hierfür auch nicht benötigt. Entweder ihr umhäkelt / umwickelt sie oder lasst sie, wie ich, natürlich.

Überlegt euch wie lang ihr das Mobile insgesamt haben möchtet und verteilt dann die Herzen in der gewünschten Höhe. Meines ist 1,20 m lang, wobei 20 cm für die Bänder der Aufhängung dienen. Bei der Anordnung habe ich mich, wie gesagt, inspirieren lassen und so soll das erste Herz des Regenbogens ganz oben und das Letzte ganz unten hängen.

Jetzt müssen wir die Herzen nur noch aufhängen: Häkelt Luftmaschen-Ketten in den gewünschten Längen, direkt zwischen die Herzbögen. Hierfür habe ich übrigens eine Häkelnadel kleiner genommen, damit die Luftmaschen etwas fester werden. Jede Luftmaschen-Kette habe ich im Anschluss mit einer Kettmasche an die Aufhängung gehäkelt. Schneidet dann den Faden nach ca. 30 cm ab, da wir diesen noch benötigen.


Halterung

So, wenn dann alle Herzen eine Luftmaschen-Kette haben und sie an der Aufhängung befestigt sind, kommen wir zum letzen Schritt: der Halterung für das gesamte Mobile. Hierfür habe ich alle übrigen Fäden zusammengeknotet, in zwei Hälften geteilt und beide geflochten. Dann die Hälften miteinander verknoten und fertig.


Ich wünsche euch ganz viel Freude mit eurem Herz-Mobile.

Zeigt her eure Werke: Mit dem #creatiffity auf Instagram oder über meine Facebook-Seite creaTIFFIty. Ich freue mich sehr darauf!

Eure Steffi

voriger Beitrag